Sie befinden sich hier: StartseiteTechnologie / Terminal 

Die Terminaltechnik

  • Ein Terminal besteht aus einem oder mehreren Umschlagsmodulen
  • Ein Umschlagsmodul mit Gleis, Parkspuren für Waggonaufsätze und Fahrbahn für LKWs auf jeder Seite ist 22 m breit und 19,3 m lang
  • Die Module bestehen aus Betonfertigteilen, so dass ein Terminal innerhalb kurzer Zeit installiert werden kann
  • Ein Ausbau des Terminals ist jederzeit möglich
  • Der Umschlag ist von einer oder von beiden Seiten des Gleises aus möglich

Ansprechpartner

Technologie / Technology

Ohne Kran auf die Bahn

Mit parallel und voll automatisch arbeitenden Umschlagsmodulen erzielt das CargoBeamer-System Durchsatzraten, die sich sehen lassen können.

Ein CargoBeamer Terminal schafft richtig was weg und sorgt für eine spürbare Entlastung auf Europas Straßen. Dahinter steht eine innovative und effiziente Terminaltechnik.

Leistungsstark und zukunftsweisend

Da alle Waggons gleichzeitig und parallel ent- und beladen werden, erreicht das Terminal enorme Durchsatzraten. Sie liegen zwei bis fünf Mal höher als in konventionellen Terminals. Zusätzlicher Pluspunkt: Den Spurwechsel an der russischen oder spanischen Grenze, der sonst 2-3 Tage dauert, erledigt die CargoBeamer-Terminaltechnik in weniger als einer Stunde. Rekordverdächtig.

Flexibel und sicher

Das Terminal-Layout ist flexibel gestaltbar und kann in seiner Anordnung und Größe den örtlichen Gegebenheiten angepasst werden. Die Module bestehen aus Betonfertigteilen, so dass ein Terminal innerhalb kurzer Zeit kostengünstig installiert und jederzeit erweitert werden kann. Die maschinentechnischen Anlagen werden auf die Betonfertigteile montiert. Schienen und Mechanikbaugruppen für die Zugpositionierung und das Öffnen der Seitenwände werden ebenfalls auf einer festen Betonfahrbahn auf die Betonfertigteile montiert - wichtig für die Festigkeit und Lagesicherheit von Schienen und Maschinenbaukomponenten sowie die genaue Maßhaltigkeit, die einen reibungslosen Ablauf gewährleistet.

Effizienz auf kleinstem Raum

Wo weniger Platz ist, arbeitet das Modul erfolgreich einseitig mit nur einer Parkspur. Die Breite des Moduls beträgt dann nicht einmal 16 Meter. Die Terminals sind platzsparend und modular aufgebaut. Die Grundform eines Moduls besteht aus einem Gleis in der Mitte mit einer Parkspur auf jeder Seite. 

Platzsparend und modular

Neben den Parkspuren verläuft eine Fahrspur für die LKWs. Gehwege sorgen für Sicherheit bei Fahrern und Wagenmeistern. Das Ganze misst 22 x 19,3 Meter und wird durch einen Grünstreifen von der Umgebung abgesetzt.