Sie befinden sich hier: StartseiteTechnologie / Terminal / So funktioniert der Umschlag 

Rangieren leicht gemacht

Auf den Parkspuren stehen auf bis zu 700 Metern Länge 36 Waggonaufsätze bereit, ebenerdig jeweils versetzt links und rechts parallel zum Gleis. Zwischen den Waggonaufsätzen ist genügend Rangierplatz, um den Sattelauflieger in den Waggonaufsatz abzusatteln.

Der LKW oder unser Terminalfahrzeug fährt von der Fahrspur in die Parkspur und kann vorwärts oder rückwärts in einen Waggonaufsatz fahren, so dass er den Auflieger - ganz gleich ob Standard-, MEGA-, Silo-, Tank- oder Kühlauflieger - darauf abstellen kann.

Einmal abgesattelt, kann der Fahrer einen zuvor entladenen Sattelauflieger abholen oder mit seiner Zugmaschine das Terminal sofort wieder verlassen.

Im CargoBeamer-Terminal gibt es keine Wartezeiten. Der Vorladevorgang kann kurz vor Abfahrt des Zuges stattfinden, da er nicht von der Anwesenheit des Zuges abhängig ist.

Parallelumschlag in wenigen Minuten

Kommt der Zug im Terminal an, können bis zu 36 Waggonaufsätze gleichzeitig vollautomatisch innerhalb von Minuten vom Waggon seitlich auf die leere Parkspur gesetzt werden.

Danach werden sofort und wieder parallel alle mit Sattelaufliegern vorgeladenen Waggonaufsätze auf den Zug gesetzt.

Damit Waggonaufsatz und Waggon passgenau an der richtigen Stelle stehen, sind in die Gleise sogenannte Inrail-Boxen montiert, aus denen Führungsarme herausfahren. Sie positionieren den Waggon an der richtigen Stelle und fixieren ihn dort während des Umschlags.

Die Seitenwände des Waggons klappen herunter und machen den Weg für den Aufsatz frei. Die Shuttlebalken ziehen den Waggonaufsatz auf den Waggon, ähnlich wie ein Gabelstapler.

Um den Waggonaufsatz auf den Waggon gleiten zu lassen, wird der Aufsatz angehoben und die Shuttlebalken fahren darunter. 

Hat der Aufsatz seine Ladeposition auf dem Waggon (bzw. auf der anderen Seite seine Parkposition auf der Parkspur) erreicht, wird er wieder gesenkt, so dass der Königszapfen des Sattelaufliegers sicher einrastet und fixiert ist. Die Seitenwände klappen wieder hoch und sichern den Aufsatz mit dem Auflieger. Bahn frei!

Der ganze Vorgang dauert weniger als 15 Minuten, in denen insgesamt 72 Sattelauflieger umgeschlagen werden.