Sie befinden sich hier: StartseiteTechnologie / Güterverkehr Zukunft 

3 grüne Gründe

Die CO2-Emissionen sinken um etwa 55%
Das umweltfreundliche System des CargoBeamers reduziert den CO2-Ausstoß um mehr als die  Hälfte gegenüber dem Transport auf der Straße. Auf einen Zug und ein Jahr gerechnet, entlastet so der CargoBeamer die Natur um 3.500 Tonnen CO2. 

Die Gesellschaft spart jährlich 3 Millionen Euro
Kann das sein? Aber ja! Denn jeder CargoBeamer-Zug reduziert Kosten, die durch Stau, Unfälle, Straßenwartung und Klimakosten entstehen, um 3 Millionen €, Jahr für Jahr.

CargoBeamer hat ein Nutzen-Kosten-Verhältnis von 7 : 1
Das Nutzen-Kosten-Verhältnis des CargoBeamers ist ungeheuer gut. Jeder in CargoBeamer investierte Euro bringt einen Nutzen von 7 Euro - für Sie, diese Gesellschaft, für alle.

INFRAS Umweltnutzen CargoBeamer

Wirkung auf den Energieverbrauch, die CO2-Emissionen und externe Kosten. 

Schnell, kostengünstig und umweltschonend

Verkehrsinfarkt, Kraftstoffkosten, CO2  - der CargoBeamer löst einige der drängendsten Probleme unserer Zeit.

Jeder kann es deutlich spüren: die Kapazitäten der Straßen und Autobahnen sind ausgeschöpft. Europa droht der Verkehrskollaps - mit weitreichenden Auswirkungen auf Wirtschaft, Umwelt und Gesellschaft. Und Deutschland ist mittendrin. Das Gütertransportaufkommen in Europa wird sogar noch steigen: bis 2015 um 60 %. Nach Angaben des Bundesverkehrsministeriums wird es bis zum Jahr 2050 auf 1.200 Mrd. Tonnenkilometer jährlich wachsen.

Den Infarkt vermeiden - aber wie?

Den drohenden Verkehrsinfarkt mit der Schiene abzuwenden, liegt nahe. Allerdings werden heute nur etwa 15 % des Güterverkehrs im Kombinierten Verkehr (KV) Straße und Schiene durchgeführt, da nur Wechselbrücken, Container und modifizierte Sattelauflieger mit speziellen Verstärkungen und Greifkanten kranbar sind.

CargoBeamer als Teil einer möglichen Lösung (??)

Der CargoBeamer löst das technische Problem, indem er mit seinen Waggons und deren Waggonaufsätzen alle Sattelauflieger kranbar macht. Damit können 70 %  der heute auf Europas Autobahnen anzutreffenden Sattelzüge am Kombinierten Verkehr teilnehmen. Der Clou: Das Ent- und Beladen eine Zuges mit den Umschlagseinheiten geht nahezu geräuschlos innerhalb von weniger als 15 Minuten vonstatten, denn alle Waggons werden vollautomatisch parallel ent- und beladen. Die CargoBeamer-Waggons fügen sich zudem problemlos in andere Züge ein.

Diese Kombination aus ausgeklügelter Verladetechnik und schnellem Umschlag macht den CargoBeamer zur ersten Technologie, die das Potential hat, den absehbaren Verkehrskollaps wirklich abzuwenden.

Natur schützen, Ressourcen schonen

Mensch, Umwelt und Gesellschaft sind direkte Nutznießer, denn: jeder CargoBeamer-Zug reduziert die CO2-Emissionen um 3.500 t pro Jahr, der Energieverbrauch sinkt pro Transport um 63 %. Die Gesellschaft spart jährlich ca. 3 Mio EUR, z.B. weil Straßenwartungs-, Lärmschutz- sowie Folgekosten von Staus und Unfällen geringer ausfallen.

95 % aller Sattelauflieger (inkl.  MEGA-Trailer, Tank- und Siloauflieger sowie Kühlauflieger) sind nicht für die Verladung durch Kräne oder Reach-Stacker (mobile Umschlagsgeräte) ausgerüstet und können deshalb nicht auf der Schiene transportiert werden.

Warum sollten sie auch? Die Schiene ist bislang gar nicht in der Lage, Verkehre unter ökonomisch vertretbaren und technisch realisierbaren Bedingungen in nennenswertem Maß von der Straße zu übernehmen.

Transportunternehmen profitieren

Güterverkehrsunternehmen und Spediteuren bringt der CargoBeamer jede Menge Vorteile:

  • Sie können ihren Sattelauflieger auf der Schiene transportieren, ohne in geeignete Ladeeinheiten zu investieren.
  • Sie können die Auslastung ihrer Zugmaschinen im Zwei-Schicht-Betrieb deutlich erhöhen.
  • Sie haben zufriedenere Fahrer, die nicht mehr auf lauten Autobahnen übernachten müssen und nach der Arbeit bei der Familie zu Hause sind.
  • Sie senken Kraftstoff- sowie Mautkosten und schonen dabei die Umwelt.
  • Sie steigern ihren Profit.

Grünes Licht

Deshalb geht der CargoBeamer mit großen Schritten voran, Europa im großen Stil zu entlasten. In einer Zeit, in der alle von Umweltschutz reden, schafft der CargoBeamer Tatsachen. Die Zahlen sprechen für sich: CargoBeamer spart ca. 63 % Energie gegenüber dem Transport auf der Straße. Wie das geht? Ganz einfach: Die Rollreibung auf der Schiene ist gering und die Elektroloks arbeiten energiesparend und umweltfreundlich. So spart der CargoBeamer pro Sattelauflieger ca. dreiviertel der Energie ein, die eine Zugmaschine für den Transport braucht.