Sie befinden sich hier: Startseite / Alle Meldungen / CargoBeamer goes China 

Ansprechpartner

Dieter Keller

Telefon +49 341 652358-0

CargoBeamer goes China

Leipzig/München -  CargoBeamer, Atop Beijing und Zhongche Group Jinan beschließen Bau und Einsatz der CargoBeamer Technologie in China. CargoBeamer soll Transportverlagerung von der Straße auf die Schiene beschleunigen

Mit der Vereinbarung über die gemeinsame Einführung der CargoBeamer Technologie in China ist dem Leipziger Logistikdienstleister ein weiterer wichtiger Schritt in der Unternehmensentwicklung gelungen.

In München fand heute die Unterzeichnung des Übereinkommens zwischen den chinesischen Partnern und CargoBeamer statt. Auf chinesischer Seite sind  die Regierung der Provinz Shandong, der Waggonproduzent Zhongche Group Jinan, sowie ATOP International Investment beteiligt. Gemeinsam beabsichtigen die Partner den Bau und den Einsatz von CargoBeamer Waggons und CargoBeamer Terminals in China.
Neben Guo Shuqing, Gouverneur der zweitgrößten chinesischen Provinz Shandong, bezeugten Mitglieder seiner Delegation aus Regierungs- und Wirtschaftsvertretern gemeinsam mit Staatssekretär Gerhard Eck, MdB Dr. Georg Nüsslein sowie Hartmut Mehdorn die Unterzeichnung der Vereinbarung.

Wang Wen, der Vorstandsvorsitzende der privatwirtschaftlichen Zonghche Waggonbaugruppe bezeichnete in seiner Ansprache den CargoBeamer als eine überlegene Technologie für den Kombinierten Verkehr. Auf Seiten der deutschen Delegation bestätigte Dr. Hartmut Mehdorn, langjähriger Vorstand der Deutschen Bahn und Mitglied des Beirats der CargoBeamer AG,  die enorme Perspektive des Cargo Beamers.  “Die Verlagerung von LKW-Transporten ist kein deutsches Problem sondern weltweit relevant. CargoBeamer bietet hierzu ein vollständiges, erprobtes und vom Markt akzeptiertes System. Wir begrüßen die Initiative der Provinz Shandong zur Einführung dieser Intermodalen Lösung außerordentlich.“ sagte Mehdorn.

Mit dem Start der Zulassung der CargoBeamer Technologie in China unternehmen die Vertragspartner einen wichtigen Schritt in Richtung Implementierung des CargoBeamer Systems außerhalb Europas. Der Einsatz der Waggons sowie der CargoBeamer Terminals ist für schnellen „Umstieg“ von LKW-Trailern innerhalb Chinas sowie für Container-Transporte auf dem Weg nach Europa geplant. Für den stark wachsenden Warenstrom auf den kontinentalen Verbindungen zwischen Asien und Europa entstehen dadurch signifikante Zeit- und Kostenvorteile.

Über CargoBeamer

Die CargoBeamer AG ist ein privates Logistik-Dienstleistungsunternehmen mit einem innovativen System für den Kombinierten Güterverkehr auf der Schiene.  Das Unternehmen bietet durch eine privat finanzierte Eigenentwicklung von Waggons und automatisierter, energieeffizienter paralleler Umschlagtechnik eine einfache Schienentransportlösung für alle Sattelauflieger ohne erforderliche technische Ausrüstung für die Kranverladung. Die Technologie ermöglicht auch den Umschlag nicht kranbarer Sattelauflieger im Vertikalumschlag in Kranterminals und mit mobilen Umschlagsgeräten. In Europa betreibt CargoBeamer seit 2014 eigene Linienzüge mit dieser Technologie. Sitz des Unternehmens ist Leipzig. Der Einsatz eines systemkompatiblen und für den Schienentransport volumenoptimierten Containers steht unmittelbar vor der Markteinführung.

Pressebilder in druckfähiger Auflösung finden Sie unter